Prepaid Girokonto

Prepaid Girokonto

Ein Prepaid Girokonto aus, denn diese Konten können nicht überzogen werden und bei Ihnen können somit auch keine Dispositionszinsen entstehen. Wer sich also sicher ist und immer nur mit seinem Guthaben umgehen möchte, für den ist dies die alternative zu einem klassischen Girokonto. Diese Art Konten werden aber nur Online angeboten, die Institute verzichten hier auf Personal und dies kann auch peinliche Fragen ersparen. Einige Konten dieser Kategorie besitzen auch eine Höchsteinlage-Grenze, genau wie das Gegenteil, denn einige Anbieter verlangen einen Mindest-Eingang an Geld. Der überwiegende Teil der Angebote kommt jedoch ohne Mindest-Eingang aus und dieses Konto ist ein spezielles Produkt mit Kosten-Kontrolle. Wichtiger Aspekt und Faktor, diese Konten werden nicht von der Schufa erfasst und hier spielt es keine Rolle, was vorher mit der Liquidität der neuen Kunden war. Man sollte sich bei einer Überlegung ein solches Konto zu eröffnen jedoch genau die Gebühren ansehen, denn einige Institute verlangen eine Jahresgebühr und für jede Überweisung in etwa 50 – 60 Cent. Diese Gebühren können bei intensiver Nutzung eines Prepaid Girokonto dann doch einige Kosten verursachen. Der Markt zeigt bei diesen Kostenfaktoren auch einige Ausnahmefälle, die man in gewisser Weise als unseriös bezeichnen könnte. Wenn man sich aber als Interessent informiert, dann findet man auch sehr kostengünstige Produkte dieses Genre.

Ein Konto für jeden ohne Fragen

Prepaid Girokonten sind Konten für jedermann, der über einen Online Anschluss verfügt. Das bedeutet auch, dass man theoretisch dieses Konto über eine Smartphone oder ein Online Cafe führen kann. Bei der Überprüfung des Konto braucht man in diesem System als Voraussetzung Internet und das ist heute eigentlich Standard. Bei diesen Konten handelt es sich um ein Konto für jedermann, ohne peinliche Nachfragen eines Bankmitarbeiter und ohne Erfassung in der Schufa. Diese Konten werden nur auf Guthaben geführt, es kann so zu keiner Überschuldung kommen. Zum Service lässt sich feststellen, diese Konten liefern eine Alternative die es erlaubt wieder am Geschäftsleben teilzunehmen. Eine weitere Frage ist die Höhe der Geldeingänge. Die meisten Institute die ein Prepaid Girokonto anbieten verzichten auf eine gewisse Summe, die monatlich eingehen muss. Dieses Konto für jedermann als Alternative kommt für Menschen in Frage, die bei anderen Instituten erhebliche Schwierigkeiten haben ein Girokonto zu eröffnen. Wichtig ist auch die Frage ob man gleich aus einem solchen Prepaid Konto ein Pfändungssicheres Konto macht, denn einige Anbieter haben dieses P-Konto mit ihrem Produkt gekoppelt. Das Prepaid Konto ist somit ein Konto, dass Leuten hilft nach einer Privat-Insolvenz wieder ein Konto zu bekommen.

Übliche Funktionen aber ohne Prüfung der Bonität

Prepaid Konten funktionieren wie übliche andere Girokonten. Die angebotenen verschiedenen Produkte kommen bei der Eröffnung immer ohne Prüfung einer etwaigen Bonität aus. Das bringt Vorteile für Kunden, die bei dieser Prüfung Schwierigkeiten haben. Die Institute die diese Art der Online Konten mit einer Kreditkarte anbieten verzichten auf diese Hürde, denn diese Finanzprodukte sind auch und gerade für Kunden gemacht die bei anderen Banken Schwierigkeiten haben ein neues Konto zu eröffnen. Natürlich richtet sich das Angebot auch an jeden anderen Kreis von Kunden, die ein Online Konto rein auf Basis von Guthaben führen möchten. Hier bei einem Prepaid Konto gibt es für die Kunden keine peinlichen Fragen der Bankberater bei einer Kontoeröffnung. Es gibt einige Anbieter die sehr seriös vorgehen und ohne weitere Fragen unter Angabe der Identität im Internet ein Konto eröffnen. Zur Überprüfung der Identität nutzen die Institute das Post Ident.-Verfahren und Kunden die bereits einen neuen Personalausweis besitzen können direkt bei einigen Instituten via Web-Cam Ihre Identität einscannen. Es ist somit zunächst festzustellen, diese Art von Online Kunden sind ohne große Hürden zu bekommen. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die jeweiligen Kontoführungsgebühren und teilweise wollen einige Institute eine Jahresgebühr für ihre Dienste im voraus. Hier sollte man sich umsehen und genau nachschauen, was man für diese Gebühren bekommt. Gerade Menschen die Sozialleistungen wie Hartz IV oder andere negative Einträge bei der Schufa haben, sind mit diesen Konten-Modellen gut bedient.

Innovativ und eine Alternative

Das Prepaid Girokonto ist eine innovative Art sein Geld zu verwalten und bietet viele Vorteile für den Kunden. Die innovative Idee bezieht sich zunächst auf die Möglichkeit auch Kunden, die bei anderen Banken und Kreditinstituten keine Möglichkeit für die Eröffnung eines Girokonto haben, hier eine Kontoeröffnung ohne Schwierigkeiten vorzunehmen. Gerade Personen die nach einer Privat- oder allgemeinen Insolvenz ein Konto benötigen, sind in diesem Modell einer Kontoführung auf Guthabenbasis gut bedient. Die meisten Angebote die das Internet bietet, ermöglichen es auch ohne Meldung bei der Schufa ein Konto zu führen und Pfändungen können auch nicht durchgeführt werden. Weiter geht es mit Bonitätsprüfungen, denn viele Kreditinstitute geben nur ein Girokonto mit dieser Überprüfung. Das Prepaid Girokonto wird aber bei allen Angeboten nur als Online Konto geführt und bei den Gebühren ergeben sich auch einige Unterschiede. Einige Institute führen die Konten als Tagesgeldkonto, mit einer Einlage-Verzinsung, andere wiederum verlangen Gebühren, die sich aber im erträglichen Rahmen halten. Alle Angebote die der Markt kennt, bieten IBAN(BIC Konten die mit üblichen und bekannten Funktionen funktionieren. Überweisungen, Daueraufträge und eben die Kontonummer auf der man seine Geldeingänge verwalten kann.